UnionStahl eco Versprechen

Nachhaltigkeit: nachhaltige Konzepte für eine sichere Zukunft

Wir sind uns unserer Verantwortung für die Zukunft und gegenüber den nachfolgenden Generationen bewusst und leisten unseren Beitrag zur Klimaneutralität. UnionStahl hat ein Konzept für eine nachhaltige Zukunft entwickelt.

Wir arbeiten an einer nachhaltigen, ressourcenschonenden und umweltverträglichen Produktion und Arbeitsweise.

Durch effizientere Nutzung der Ressourcen reduzieren wir unsere Emissionen, investieren in erneuerbare Energiequellen und tauschen unseren Fuhrpark aus.

Aber auch unser Produkt Stahl leistet seinen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Er zeichnet sich durch eine lange Nutzungsdauer, seine vielseitige Verwendung und sein vollständiges Recycling aus.

Mit welchen Schritten erreichen wir unsere Ziele?

Nachhaltige Beschaffung

Europäische Lieferanten

Unseren Materialbedarf beziehen wir fast ausschließlich bei europäischen Werken. Diese unterliegen strengeren Umweltschutzauflagen als beispielsweise asiatische Produzenten.

Sie haben sich verpflichtet bis spätestens 2045 klimaneutral zu fertigen und beteiligen sich an der von den Vereinten Nationen unterstützten globalen Kampagne „Race to Zero“.

Auch heute sind einige unsere Lieferanten schon grüner als andere, da der Stahl durch Elektrolichtbogenöfen erzeugt wird und nicht durch Hochöfen.

 

Kurze Transportwege

Unsere Lieferanten sind in Europa ansässig. Dank der Nähe zu UnionStahl und den dadurch bedingten kurzen Transportwegen werden so die CO2-Emmissionen niedrig gehalten.

 

Über 95% Bahnanlieferung

UnionStahl ist bestrebt die Bleche in der Beschaffung mit der Bahn zu beziehen. Heute werden über 95 % des Bestandes über die Schiene geliefert. Dies trägt dazu bei unseren CO2-Fußabdruck zu minimieren.

Nachhaltige interne Abläufe

Digitalisierung

Wir sind bestrebt unsere Kernprozesse zu digitalisieren und zu automatisieren, um die Arbeitsabläufe zu optimieren, ressourcenschonend zu arbeiten und nachhaltig zu handeln. Dabei konzentrieren wir uns auf die Schwerpunkte Kommunikation, Prozessoptimierung und Logistikoptimierung.

Im Einkauf erarbeitete sich UnionStahl einen schlanken digitalen Prozess und arbeitet heute papierlos. Alle Arbeitsschritte von der Bestellerfassung bis zur Rechnungsprüfung erfolgen digital über unser Warenwirtschaftssystem.

Im Lager und der Produktion erzielten wir erste Erfolge beim Thema Nachhaltigkeit. UnionStahl digitalisierte den Wareneingangsprozess. Als Vorteil neben der Papierersparnis ist zu nennen, dass andere Unternehmensbereiche in ihrer täglichen Arbeit Informationen in Echtzeit zu Lieferungen zur Verfügung stehen. Der Prozess der Auftragskommissionierung ist einer unserer nächsten Schwerpunkte auf unserem Weg zum nachhaltigen Arbeiten mit dem Ziel diesen digital abzubilden. Bei der innerbetrieblichen Logistik reduzierte UnionStahl den Querverkehr zwischen den einzelnen Lager- und Produktionsbereichen durch eine optimierte Nutzung der Hallenkapazitäten.

Unser Vertrieb arbeitet heute papierlos. Die Auftragsabwicklung erfolgt digitalisiert über unser Warenwirtschaftssystem. Alle Dokumente – Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen und Werkszeugnisse – stellen wir unseren Kunden digital zur Verfügung. Wir bieten unseren Kunden einen bestmöglichen Service. Dazu gehört auch die Möglichkeit einer digitalen Zusammenarbeit über eine EDI Schnittstelle.

 

Schrottrecycling

100% unseres Schrottes werden recycelt. Dadurch unterstützt UnionStahl natürliche Ressourcen zu schonen, denn Stahlschrott lässt sich vollständig ohne Qualitätsverlust wiederverwenden. Ein weiterer Vorteil ist die Energieersparnis und die Reduzierung von Abgasemissionen. Für die Zukunft sehen wir die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Partnern und Lieferanten, um den Stahlschrott wieder dem Produktionsprozess zuzuführen.

 

Einsatz gebrauchter Palletten

Ein weiterer Baustein in unserem Nachhaltigkeitskonzept ist die Verwendung gebrauchter Palletten. Durch den Einsatz leisten wir einen Beitrag zum Umweltschutz, Rohstoffe und Energieressourcen können so geschont werden.

Elektrostationen
Nachhaltige Beschaffung
Europäische Lieferanten
Kurze
Transportwege
Strenge Europäische Umweltschutzauflagen
CO2freundlich
Klimaneutral
bis 2045
Über 95%
Bahnanlieferung
100% Recycling
des Schrotts
Verwendung
gebrauchter Paletten
Elektro-Rangierlok
auf Werksgelände
Elektro- und Hybrid-
Dienstwagen
Papierlose
Auftragsabwicklung
Glaswasserflaschen
Wasserspender

Nachhaltigkeit durch den Einsatz erneuerbarer Energien

UnionStahl beschäftigt sich aktuell mit der Investition in Photovoltaikanlagen und Stromspeicher.

Nachhaltigkeit in der Ausbildung junger Menschen

Bahnticket

UnionStahl regt die Nutzung des ÖPNV an, indem den Auszubildenden ein Bahnticket zur Verfügung gestellt wird, um so den jungen Menschen eine umweltfreundliche Mobilität zu ermöglichen.

 

Jeder auszubildende bekommt für seine Ausbildungszeit ein E-Smart zur freien Verfügung gestellt.

 

Teilnahme am Projekt der IHK „Energiescouts“

Unsere Auszubildenden nehmen bereits seit mehreren Jahren an dem Energieeffizienzprojekt der IHK „Energiescouts“ teil und beschäftigen sich mit der Frage, wo bei UnionStahl Potential zum Einsparen von Energie- und Ressourcenkosten vorhanden ist. So konnten schon einige Schwachstellen im Unternehmensalltag – wie der Papierverbrauch – benannt, Lösungsansätze präsentiert und Verbesserungen angeregt werden.

Nachhaltigkeit im täglichen Unternehmensalltag

Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen mit ihrer Motivation, ihrem Engagement und Verhalten den Weg der UnionStahl zum Ziel Klimaneutralität. Durch das aktive Mitwirken und dem Überdenken bisheriger Gewohnheiten ist es gelungen den Arbeitsalltag bei UnionStahl umweltfreundlicher zu gestalten. Als Beispiele sind hier Mülltrennung oder die Reduzierung des Papierverbrauchs zu nennen. Unterstützend wirkt das Projekt der IHK „Energiescouts“.

 

Die Beleuchtung wird im gesamten Unternehmen nach und nach auf LED umgestellt.

 

Mobilitätsmanagement

UnionStahl stellt auf Elektromobilität um. Schon heute ist ein Großteil unserer Mitarbeiter im Außendienst mit Elektro- oder Hybridfahrzeugen unterwegs.
Die Warenlieferungen, die uns per Waggon erreichen, werden von einer E-Lok auf dem Betriebsgelände in Duisburg bewegt. Diese ersetzte unsere Diesellok.
Der Transport der Fertigteile zwischen den Fertigungsbereichen leisten E-Stapler.
UnionStahl bietet seinen Mitarbeitern die Möglichkeit Fahrräder und E-Bikes zu leasen. So schützen wir nicht nur die Umwelt, sondern die Mitarbeiter halten sich fit.
Damit leistet der Bereich Mobilität einen erheblichen Beitrag zum Unternehmensziel Klimaneutralität.

 

Ladeinfrastruktur

Zu nachhaltiger Mobilität gehört eine entsprechende Infrastruktur und so
investierte UnionStahl am Standort Duisburg in den Ausbau von 14 Ladestationen.

 

Wasserspender und Glaswasserflaschen

UnionStahl versorgt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch diverse Wasserspender auf dem Betriebsgelände und stellt Glaswasserflaschen zur Verfügung. Somit beteiligt sich UnionStahl aktiv an Plastik- und Abfallvermeidung.

Wir bieten unseren Mitarbeitern eine breite Aus- und Weiterbildung