timeline_pre_loader
2002 - 2017

2002

Unternehmensgründung

Die UnionStahl GmbH wird 2002 gegründet. Die Verwaltung ist im ehemaligen Krupp – Verwaltungsgebäude in Duisburg-Rheinhausen ansässig und die ersten Blechbestände lagern in Speditionslägern. Die Vertriebsniederlassungen Regensburg und Göppingen betreuen die stahlverarbeitenden Unternehmen in Süddeutschland und auch in Saarbrücken wird ein Büro eröffnet.

2003

Auf dem neu entstehenden Logport-Gelände – dem ehemaligen Standort des Krupp Hüttenwerkes Duisburg–Rheinhausen, beginnt der Bau des eigenen Hallenkomplexes und des Verwaltungsgebäudes. Im Frühjahr 2003 sind 3 Hallen bezugsfertig. Das Lager und der Brennbetrieb nehmen ihre Arbeit auf.

2004

Im Frühjahr 2004 zieht die Verwaltung in das neue Verwaltungsgebäude um. Mittlerweile ist die Mitarbeiterzahl auf 89 angewachsen.

2005

Die Vertriebsniederlassung in Dresden wird eröffnet.

2006

Die Betriebsfläche wird um 3 Hallen und das Freilager vergrößert. Der Lagerbestand wird um Materialgüten  –  zum Beispiel Offshorebleche, Bleche nach DBS 918002 – Wandstärken und Abmessungen erweitert, um die Bedarfe am Markt abzudecken.

 

UnionStahl ist mit einer Vertriebsniederlassung in den Niederlanden ansässig.

2007

Um zu jedem Zeitpunkt und Produktionsstatus das Material zu identifizieren und zurückzuverfolgen, führt UnionStahl die Barcodetechnologie ein.

Vertriebsniederlassungen in Belgien und Ungarn werden gegründet.

2008

Um unseren Kunden Komplettlösungen anzubieten, erweitert UnionStahl das Leistungsangebot um Laserzuschnitte und einbaufertige Komponenten. Am Standort Duisburg-Rheinhausen entsteht ein Hallenkomplex mit Laseranlagen und Bearbeitungszentrum. UnionStahl ist in den ersten 5 Jahren stark gewachsen und das Verwaltungsgebäude wird zu klein. Es folgt der Ausbau des Hauptgebäudes um ein weiteres Stockwerk.

2009

UnionStahl wird durch eine Vertriebsniederlassung in Österreich repräsentiert.

2011

Eine Vertriebsniederlassung in Frankreich wird eröffnet.

2013

UnionStahl ist mit einer Vertriebsniederlassung in Frankfurt am Main vertreten.

2014

Die gute Auslastung unserer Laseranlagen und des Bearbeitungszentrums erfordert den Ausbau dieser Fertigungsbereiche. 2 neue Hallen mit einem größeren Maschinenpark entstehen.

2017

Seit der Unternehmensgründung im Jahre 2002 ist UnionStahl stark gewachsen. Mit rund 300 Mitarbeitern, verschiedenen Vertriebsniederlassungen weltweit, einem umfangreichen Leistungsportfolio – einzigartigem Lagerbestand, Brennmöglichkeiten autogen, plasma und laser und dem Bearbeitungszentrum – sind wir einer der führenden Grobblechspezialisten.