Die Stahlsorte S355J2+N mit der Werkstoffnummer 1.0038 nach DIN EN 10025-2 zählt zu den unlegierten und normalisierten Baustählen. Im Allgemeinen eignet sich der Stahl S355J2+N zum Schweißen nach allen gängigen Verfahren.
Neben S355J2+N bevorratet UnionStahl S355K2+N.

Bei kleinster Erzeugnisdicke beträgt die Streckgrenze mindestens 355 MPa. Der Kerbschlagbiegeversuch wird bei -20°C durchgeführt und muss beim S355J2+N mind. 27 J und beim S355K2+N mind. 40 J erreichen.
UnionStahl lagert die Baustähle mit Abnahmeprüfzeugnis nach DIN EN 10204 3.2 DNV GL, 3.2 LR und 3.1 mit CE Zeichen, AD 2000 W1.Die Bei uns gelagerten Baustähle weisen eine Oberfläche gem. DIN EN 10163 UG3 aus.

Neben dem S355J2+N lagert UnionStahl Baustähle bis 30 mm Dicke mit garantierter Abkantfähigkeit – S355J2C+N.
Wir bevorraten Bleche, welche den technischen Lieferbedingungen der Deutschen Bahn entsprechen – DBS 918002-01 und DBS 918002-02.
Verwendet wird der S355J2+N im Stahlbau, Druckbehälter- und Kesselbau, Maschinenbau, Formenbau, Bergbau und Baumaschinensektor.
UnionStahl bevorratet diese Stahlsorte bis zu einer Breite von 4.000 mm und bis zu einer Länge von 16.000 mm.
Unser Gütenportfolio umfasst neben dem S355J2+N, S355K2+N und S355J2C+N folgende Stahlsorten der DIN EN 10025-2: S235JR+AR, S235JR+N, S235JRC+N, S235J2+N, S275JR+N, S235J2+N, S355JR und S355J0.

Mit einem umfangreichen Produkt- und Leistungsprogramm ausgerichtet auf die Bedürfnisse unserer Kunden ist UnionStahl Ihr leistungsfähiger Partner!

UnionStahl-Ihr Partner für Grobblech